Gästebuch

 

Hallo liebe Gäste.

Vielleicht ist dies ja wirklich der Beginn einer wunderbaren Idee - man kann nie wissen. Wenn ihr es versuchen wollt, habt ihr 160 Zeichen, um mir das Wichtigste zur Friedrichau in Ulm zu sagen. Viel Spaß!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Barbara Deda (Montag, 20. November 2017 08:33)

    Sie haben eine wunderbare Seite. Für meine vier Kinder wäre das großartig, bei Ihnen mitmachen zu können.

  • Dietrich Knöll (Dienstag, 17. Oktober 2017 08:44)

    Durch Zufall bin ich in das schönste Erholungsgebiet von Ulm geraten. Es waren angenehme Stunden.

    Herzliche Grüße aus Wien

  • Sascha (Montag, 08. Juni 2015 15:22)

    Friedrichsau ist toll und die Seite hier erst recht, weiter so!

  • kd:h (Mittwoch, 13. August 2014 12:08)

    Ich musste in den 60ern als Kind jedes Jahr für 2 oder 3 Wochen in der Friedrichsau in die Sommer"Tageserholung".
    Wir waren in der ersten Wirtschaft rechts vom Stadion her - mit der
    offenen Holzbühne/Muschel - untergebracht und Mittagsschlaf war im
    Seeparkrestaurant in der "Glashalle".
    Für uns war die Friedrichsau zu dieser Zeit natürlich ein
    Abenteuerspielplatz! Auch konnte man damals noch Ruderboot fahren. Und dann war da auch noch der Spielplatz mit der alten Dampflock und alten Weinfässern zum Reinsitzen.

  • Bernd (Mittwoch, 13. August 2014 11:55)

    Nachtrag vom 12.11.2011:

    Super Seite, gefällt mir!

  • Karin (Mittwoch, 13. August 2014 11:53)

    Nachtrag vom 10.11.2011:
    Grüße aus der Ferne. Da bekomme ich doch ein wenig Heimweh wenn ich
    mir die Bilder der Friedrichsau anschauen. Aber spätestens Weihnachten
    bin ich mal wieder in Ulm... leider hab ich's in der waremen Jahreszeit
    nicht so oft geschafft.

  • Theo (Mittwoch, 13. August 2014 11:45)

    Nachtrag vom 02.11.2010:
    Auch ich bin ein großer Friedrichsau Fan.Schade nur, dass er von der
    Stadt Ulm sehr vernachlässigt wird.Dort wird ja nur in Bauwerke aus
    Stein investiert.Die Toilettenanlage wird einfach ersatzlos
    gestrichen.Sollen sich die Besucher einfach in die Büsche
    schlagen?Sollen Mitbürger, die unter Blasenschwäche oder
    Darmerkrankungen leiden ausgesperrt sein?
    Eine Schande war der Abriss des Seepark Restaurants. War das ein
    romantischer Prachtbau.Hat niemand hier mehr alte Fotos davon? Auch ein
    Bootsverleih wäre wieder schön.

  • Didi (Mittwoch, 13. August 2014 11:43)

    Nachtrag vom 19.10.2010:
    Hi,
    wir sind fast jeden tag in einem der ältesten lokationen in der
    friedrichsau unterwegs ! dem Fort-Friedrichsau ...
    ein tolles historisches gebäude mit hintergrund genauso wie der park
    selbst...
    ein sehr schöner fleck auf unserer landkarte !
    und wir freuen uns schon auf die 200 jahrfeier an der wir natürlicha
    uch unsere pforten öffnen...

  • A.K. (Mittwoch, 13. August 2014 11:40)

    Als gebürtiger Ulmer verbinde ich sehr schöne Erinnerungen mit der
    Friedrichsau, sie gehört einfach zu Ulm wie das Münster An den
    Schwörmontagen hatten wir abends, wie schon jemand schrieb, als
    Kinder die Laterne in der Hand. Viel Spaß hatte ich als Kind auf den
    Spielplätzen (die alte Dampflock und die bunt angemalte Dampfwalze
    waren einfach genial!) aber auch "einfach mal so" war und ist
    es in der Au immer erholsam.

    Nicht zu vergessen das Fort Friedrichsau, mir wurde erst im letzten Jahr
    richtig bewußt, wie das in das Gesamtensemble der Bundesfestung
    gehört, und was da für interessantes Bauwerk steht.

    Zur Frage von Müller: Ja, zur Landesgartenschau 1980 gab es ein
    Bähnchen, das in einer ziemlich großen Runde das Gartenschaugelände
    in der Friedrichsau abgefahren hat. Die Bahn wurde spezifisch für
    die Gartenschau auf- und dann auch gleich wieder abgebaut.

  • Sascha (Mittwoch, 13. August 2014 11:38)

    Tolle website für den Park,
    wir haben Sie kostenlos bei uns eingetragen..
    Über einen Link zu uns würden wir uns ebenfalls freuen.

  • J.B. (Mittwoch, 13. August 2014 11:25)

    Wir sind mit und in der Friedrichsau aufgewachsen - für uns war sie in
    den 60er der Abenteuerspielplatz - sogar mit echten Bären. Auch wenn
    die meilenweit gestunken haben;-)
    Schön wenn es eine Seite gibt bei der Mann in solchen Erinnerungen
    schwelgen kann!
    Grüsse an alle 'Daheimgebliebenen'

Biber-Alarm

Biberarbeit in der Friedrichsau

Die Biberplage in der Friedrichsau hat inzwischen bedrohliche Ausmaße angenommen. Erste große Sanierungsarbeiten wurden jetzt am Oberen Ausee durchgeführt. Mehr dazu lesen Sie unter www.swp.de/biber

 

Mehr daüber erfahren Sie auf der Homepage unter: Biber-Alarm

Neu im Buchhandel

Viele spannende und unterhaltsame Geschichten bilden ein außergewöhnliches Stadtporträt. Auch die Friedrichsau kommt dabei nicht zu kurz.